Urlaub vorbei…der Alltag hat uns wieder

Vom 26.07. – 02.08.2014 waren wir eine Woche in Büsum. Davor klappte es super mit der Ernährungsumstellung. Da Andi und ich beide Genießer sind, wollten wir es im Urlaub nicht übertreiben 😉

Unser Frühstück waren Brötchen und das Übliche, wie Wurst, Käse, Honig und Marmelade. O-Saft und Kakao. Wir mussten beide feststellen, dass uns unser gesundes Frühstück, bestehend aus Körnern, Obst, Naturjoghurt und Müsli, fehlte…im Übrigen gibt dieses Zeug verdammt viel Power und macht verdammt lange satt.

Der Urlaub bestand bei uns aus viel Natur und ohne Stress…viel Strand, Schiffsfahrten und täglich abendliche ausgiebige Wattwanderungen. Hach…das olle glitschige Watt fehlt nun auch. Ich hatte ja ein wenig Bedenken, als meine 2 Männer erwähnten dadurch zu matschen, aber es macht irre Spaß und ist Entspannung pur.

Kühler Meeresboden, tolle Luft, wunderschöne Sonnenuntergänge, keine Autos, keine Menschen…einfach nur Entspannung und Kopf frei bekommen..man denkt an nichts beim Laufen…genial… Das Tollste…die Kilometer laufen sich ganz einfach ab…man könnte einfach nur laufen.

Watt
mein 2 Männer im Watt 🙂

Positiver Nebeneffekt…das tägliche Eis und auch die Kohlenhydrate am Abend, in Form von Salz- und Bratkartoffeln setzten kaum an. Das zugenommene Kilo in einer Woche Urlaub ist bereits wieder weg. Das Abendessen bestand 6 Tage nur aus Fisch, einmal ein Riesenberg Penne mit Rinderstreifen….hach lecker.

Meine größte Versuchung war der Ausflug nach Helgoland. Wir ihr wisst, immer noch zollfreies wunderschönes Fleckchen Erde. Die Läden bestehen aus Bergen von Schokolade und Alkohol. Der Alkohol ist mir wurscht aber diese verdammte Schokolade in riesigen Verpackungen, die es sonst nirgends gibt….arghhh. Habt ihr schon mal eine 4,5kg schwere Toblerone gesehen? Ich vorher auch nicht. Lindt-Schokoladentafeln, Kinderschokolade, Nutella….hach…ich will euch nicht langweilen…für mich war das eine echte Prüfung.

Hehe wer Sie kaufen möchte, einfach klicken 😉 ©onlineshop-helgoland.de

Mit 2 kleinen Tobleronen (je 100g Nuss-Traube und Zartbitter) bin ich zurück aufs Schiff und bin immer noch verdammt stolz! Die Zartbitter ist schon weg 🙂

Elbtunnel
Hamburger alter Elbtunnel

Den letzten Tag verbrachten wir in Hamburg – sensationelle Stadt! Den Hafen hoch und runter gelaufen, Schiffstour zur Erholung, Elbtunnel auf und ab gelaufen…das geilste Fischbrötchen auf Erden gegessen und dann ging es zurück in den Alltag.

Laufstrecke
Unsere Daumenhoch-Strecke 🙂

Dieser besteht seit Montag aus 8km straffen Laufens. Das Wattlaufen hat dazu animiert. Dazwischen werde ich wieder joggen gehen. Meine 2 Männer werden Fahrrad fahren und schwimmen….Fitnessstudio wird in den nächsten Tagen auch angefangen.

Lebensumstellung

Im Übrigen zeigt das viele Wasser trinken (2-3l am Tag) die ersten positiven Nebeneffekte. Die Haut wird straffer und feiner, besonders im Gesicht und am…ähm Pops… Fotos gibts davon nicht 😛 Die Beinchen formen sich auch wieder in eine ansehnliche Form.

Unsere Ernährungsumstellung geht nun wieder wie gewohnt weiter… 6 grüne Tage die Woche und ein roter… an dem wir alles essen dürfen, was wir wollen…wir legen ihn auf dem Samstag, weil man da dann doch öfter irgendwo essen geht, Eisbecher verschlingt oder über andere Leckereien stolpert. Ehrlich gesagt hab ich sie mir schwerer vorgestellt. Wir kaufen nach und nach alles ein, probieren neue Sachen aus, testen Rezepte und haben dazwischen selten Heißhunger. Falls doch, haben wir eine Zwischenmahlzeit nicht geschafft.

Ernährungsumstellung

Die sportlichen Aktivitäten beflügeln uns alle und bringen und als Familie auch näher zusammen, selbst Princesa wird fitter 😉 Und fällt abends einfach um 🙂

Princesa

Allerdings wollen wir alle ein gesünderes Leben und motivieren uns gegenseitig. Auch helfen all die lieben Kommentare und Nachrichten auf Facebook oder hier. Es war die richtige Entscheidung es so öffentlich zu machen.

About Peggy

Check Also

Absolute Lebensumstellung und das für immer….

…geht nicht sagst du? Oh doch und wie das geht. Ich bin Peggy, 31 Jahre ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.